Freilernen in Deutschland

Rechtliche Situation in Deutschland
In Deutschland besteht in allen Bundesländern eine Schulbesuchspflicht, die in der Regel 10 bis 12 Jahre dauert.
In den meisten Schulgesetzen der Bundesländer sind Ausnahmen von der Schulpflicht vorgesehen, in der Praxis ist es jedoch schwierig bis unmöglich eine Ausnahmegenehmigung zu erhalten.
Um den Schulzwang durchzusetzen, scheuen die Behörden kaum davor zurück, verschiedene Maßnahmen zu ergreifen, die je nach beteiligten Behörden und Personen sehr unterschiedlich ausfallen können:

  • Gegenüber den jungen Menschen (je nach Alter): Zwangsweise (polizeiliche) Zuführung zur Schule, Sozialstunden, Bußgelder, Jugendarrest, Einweisung in psychiatrische Kliniken.
  • Gegenüber den Eltern: Bußgelder, Zwangsgelder, unter Umständen auch Zwangshaft, Entzug des Sorgerechts.

Rechtliche Situation in anderen Ländern
Eine Zusammenstellung über die rechtlichen Situation in verschiedenen europäischen Ländern gibt es in englischer Sprache bei der Organisation TENHE (The European Network of Home Education)