Vortrag und Workshop Gesprächstraining

Vortrag: Herausforderungen auf dem Weg zum Freilernen

am Samstag 3.3.2018

„Ich will nicht mehr zur Schule gehen!“ Nehmen Eltern diesen Satz ernst und unterstützen ihre Tochter oder ihren Sohn bei einem Bildungsweg ohne Schulbesuch, stehen sie vor ungeahnten Herausforderungen, ruft eine solche Entscheidung doch fast unweigerlich Behördenkonflikte hervor, wenn die Familie nicht den Weg ins Ausland wählt.

Sylvia Müller und Karen Kern präsentieren in anschaulichen Rollenspiel-Beispielen die Herausforderungen unterschiedlicher Wege in Deutschland, zeigen verschiedene Argumentationsweisen auf und thematisieren den Umgang mit vorhandenen Ängsten.

Workshop: Gesprächstraining

als Vorbereitung auf die Kommunikation und die Auseinandersetzung mit Behörden im Zusammenhang mit selbstbestimmter Bildung ohne Schulbesuch

am Sonntag den 4. März 2018

Auseinandersetzungen und Gespräche mit Schul- und Jugendbehörden rufen oft tiefsitzende Ängste wach.
In solchen Situationen kommen häufig Gefühle von Ohnmacht oder Unterlegenheit auf – emotionale Zustände, in denen es nicht einfach ist, sich mit einer klaren Haltung für die berechtigten Belange des eigenen Sohnes oder der eigenen Tochter einzusetzen. Unser Gesprächstraining stellt erste Hilfsmittel vor, um dieser Angst künftig gelassener ins Auge zu schauen und das Vertrauen in die eigene Kompetenz zu stärken.

Der Workshop bietet einen Überblick zu Gesprächsstrategie und Entscheidungsfindung sowie Übungen zum Umgang mit Emotionen wie Angst und Lampenfieber. Im Mittelpunkt steht das Durchspielen und Erproben einer möglichst realen Gesprächssituation mit dem Jugendamt und die anschließende Nachbereitung.

Der Workshop ist gedacht für Eltern und Jugendliche, die sich bereits in einer Auseinandersetzung mit Behörden befinden oder sich in absehbarer Zeit einer solchen Situation gegenübersehen.

Die beiden Veranstaltungen können unabhängig voneinander besucht werden. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass Inhalte des Vortrags im Workshop nicht mehr besprochen werden können.

Weitere Informationen und Anmeldung: FSG-Gesprächstraining Mär18