'

Aktion für Fee aus Bayern

Fee, 13 Jahre, aus Bayern geht seit Oktober 2014 nicht mehr in die Schule, weil sie während jahrelangem Mobbing trotz Schulwechsel krank wurde und ihre Lebensfreude verloren hat. Sie ist seitdem krankgeschrieben. Sie hat zudem körperliche Einschränkungen, die in der Schule zu Ausgrenzung und Anfeindungen geführt hat. Auch eine Therapie hat für sie keine Besserung gebracht.

Weil Fee daraufhin einen Weg gesucht hat, zu Hause ihren Wunsch nach einem guten Abschluss und der Möglichkeit, einmal studieren zu können zu verwirklichen, hat sie sich an einer Onlineschule um ein Stipendium bemüht und dieses auch bekommen.

Nach vielen Versuchen, die Behörden und die Schulleitung davon zu überzeugen, ihr diesen Weg zu genehmigen, hatte sie Anfang April die schriftliche Zusage des Schulleiters erhalten, die dieser bereits zwei Wochen später zurückzog.

Nun wird von der Schule die Krankschreibung der Hausärztin, die den langen Leidensweg von Fee mitverfolgt hat und sie deswegen unterstützt, nicht mehr anerkannt. Da aber ein Zurück in die Schule für Fee nicht in Frage kommt, fehlt Fee jetzt unentschuldigt. Die Schule hat schon Maßnahmen gegenüber der Familie angekündigt. Die Familie hat einen Anwalt eingeschaltet.

Wir sammeln für Fee, um die Familie bei den anfallenden Anwaltskosten zu unterstützen.

Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf unser Konto mit dem Stichwort „Spendenaktion Fee“:
Freilerner-Solidargemeinschaft e.V.
Ethikbank eG
Eisenach
Kontnr. 3217051
Bankleitzahl 83094495
BIC: GENO DE F1 ETK
IBAN: DE30830944950003217051